Schlagwort-Archive: Blog

Ich bin wieder hier

Ihr glaubt gar nicht, wie froh und glücklich ich bin, wieder da zu sein. Danke an meinen Mann, der alle meine verrückten Ideen mitgemacht und umgesetzt hat – Blog ja, äh nein, äh doch, äh Selbstständigkeit, Domain ändern, doch nicht, hü hott. Der Blog stand lange auf seiner To-Do-Liste und die Idee der Endung .koeln kam auch von ihm.

Und danke an Martin Schmidt von Schaukeltierwelt, der mir freundlicherweise die Domain mamis-blog.de freigehalten hat bzw. der sie reserviert hat, nachdem ich mich 2016 entschieden habe, mit dem Bloggen aufzuhören. Jetzt hab ich sie wieder und bin sehr froh darüber, dass ich die Domain übernehmen konnte.

Gerade in diesen Zeiten, wo der persönliche Austausch eingebrochen ist, brauche ich dieses Ventil nach außen. Und es kommt hoffentlich auch was zurück, damit es nicht nur ein Ventil ist, sondern ein echter Austausch. Dafür hilft mir schon die Rückkehr zu Twitter, wo ich herzlich willkommen geheißen wurde und sich sogar noch die Eine oder Andere an mich erinnert hat. Es ist, als wäre ich gar nicht weg gewesen. Ich bereue es nicht, weg gewesen zu sein, sondern freue mich, dass Ihr alle noch da seid.

Was mir fehlt:

  • die Begegnungen und Unterhaltungen morgens am Kindergarten und an der Schule
  • die Umarmungen der Verwandten, die nicht in meinem Haushalt wohnen
  • die Unternehmungen mit meiner Familie ins Schwimmbad, ins Kino, auf Spielplätze
  • eine Spielgruppe mit meinem Baby

Ich weiß, ich kann dankbar sein:

  • wir haben trotz der Situation keine finanziellen Sorgen
  • wir sind gesund
  • wir dürfen rausgehen, wann wir möchten
  • wir haben keine Engpässe an Lebensmitteln und Hygieneartikeln
  • wir haben sauberes Trinkwasser
  • wir können Kleidung tragen, die uns gefällt
  • wir können uns gegenseitig umarmen und sind nicht allein
  • ….

Und dennoch dürfen wir uns beschweren, denn es ist eine harte Zeit, die noch keiner von uns so erlebt hat, der jünger als 66 Jahre ist. Bitte vergesst nie, was ihr habt und trotzdem hört Euch gegenseitig zu, bestärkt Euch, kritisiert Euch nicht, seid füreinander da und helft Euch so gut es geht. Jeder hat sein Päckchen zu tragen – und urteile nicht über Deinen Mitmenschen, wenn Du nicht in seinen Schuhen gelaufen bist. Jeder ist wertvoll und wichtig – manchmal vergesse ich das, und dann lese ich wieder diesen Artikel!

Einfach DANKE, dass wir uns über dieses Internet austauschen können!